HiDef Bodycontouring

Hier fin­den Sie Ant­wor­ten auf oft gestell­te Fra­gen und wich­ti­ge Infos rund um das Behand­lungs­the­ma HiDef Bodycontouring.

Zahl­rei­che bio­che­mi­sche Pro­zes­se wer­den durch ein Hidef-Body­con­tou­ring in Gang gesetzt, die bis zu 12 Mona­te andau­ern kön­nen. Im Schnitt sind die ers­ten Ergeb­nis­se nach 3–4 Mona­ten zu sehen. Das end­gül­ti­ge Ergeb­nis kann erst nach 12 Mona­ten beur­teilt werden.

Die Kom­pres­si­ons­be­hand­lung nach der OP ist ein Grund­bau­stein des Hidef-Body­con­tou­ring. Dies kön­nen wir durch das Anle­gen von Kom­pres­si­ons­wä­sche errei­chen. Sie soll­ten min­des­tens für 6 Wochen ganz­tä­gig getra­gen wer­den und anschlie­ßend schritt­wei­se aus­ge­las­sen werden.

Ein Hidef-Body­con­tou­ring kann nur dann rea­li­siert wer­den, wenn die Pati­en­ten ihre sport­li­chen Akti­vi­tä­ten nach einer kur­zen Scho­nungs­pha­se von eini­gen Tagen, wie­der­auf­neh­men. Sie soll­ten ihre all­täg­li­chen AKti­vi­tä­ten zeit­nah unein­ge­schränkt fort­set­zen, damit das Ergeb­nis rea­li­siert wer­den kann.

Der natür­li­che Alte­rungs­pro­zess kann selbst­ver­ständ­lich nicht gestoppt wer­den. Die alte­rungs­be­ding­te fort­schrei­ten­de Bin­de­ge­webs­schwä­che wird lang­sam aund all­mäh­lich wie­der ein­tre­ten. Ins­be­son­de­re das Rau­chen, Bewe­gungs­ar­mut, unge­sun­de Ernäh­rung und unre­gel­mä­ßi­ger Schlaf sind maß­ge­bend für eine fort­schrei­ten­de Bin­de­ge­webs­schwä­che. Aller­dings kön­nen Sie das Ergb­nis durch eine gesun­de Lebens­wei­se über meh­re­re Jah­re aufrechterhalten.

Wir errei­chen in den aller­meis­ten Fäl­len bereits ein zufrie­den­stel­len­des Ergeb­nis. Klei­ne­re Män­gel kön­nen durch zahl­rei­che Optio­nen den­noch schnell ver­bes­sernd behan­delt werden.

Spe­zi­ell bei einem Hidef-Body­con­tou­ring kön­nen nach dem Ein­griff län­ger­an­hal­ten­de Ver­här­tun­gen unter der Haut ent­ste­hen, die sich aller­dings selbst­stän­dig wie­der auflösen.